Fahrschüler Vorfahrt genommen - 6500 Euro Sachschaden.

Samstag, den 26. September 2020 um 14:59 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Korbacher Polizei musste am 25. September einen Unfall aufnehmen. Die Korbacher Polizei musste am 25. September einen Unfall aufnehmen. 112-magazin.de/Archiv

KORBACH. Ein Sachschadensunfall in Korbach rief am Freitag die Polizei auf den Plan - im Einmündungsbereich der Gelsenkirchener Straße zur Dortmunder Straße trafen sich ein Fahrschulwagen und ein Sprinter. 

Ereignet hatte sich der Unfall um 13.10 Uhr, als ein 36-jähriger Mann aus Niedenstein (Landkreis Kassel) mit seinem Sprinter die Gelsenkirchener Straße befuhr. Beim Abbiegen auf die Dortmunder Straße übersah der 36-Jährige den vorfahrtsberechtigten Volkswagen, der von einem Fahrschüler (17) aus Waldeck gesteuert wurde. 

Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Sachschadenshöhe am VW gibt die Polizei mit 5000 Euro an, etwa 1500 Euro wird die Reparatur am Sprinter kosten. Verletzt wurde keiner der drei Fahrzeuginsassen. (112-magazin.de)

-Anzeige-


  

Zuletzt geändert am Samstag, den 26. September 2020 um 15:25 Uhr