Trunkenheitsfahrt endet in Polizeikontrolle

Montag, den 07. September 2020 um 06:58 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am Montagmorgen (7. September 2020) geriet ein Rollerfahrer in Battenberg in eine Verkehrskontrolle. Am Montagmorgen (7. September 2020) geriet ein Rollerfahrer in Battenberg in eine Verkehrskontrolle. Symbolbild: 112-magazin.de

BATTENBERG. Erneut ist der Frankenberger Polizei ein "alter Bekannter" während einer Verkehrskontrolle in Battenberg ins Netz gegangen. Der 59-jährige Mann aus Battenberg war im letzten Jahr bereits mehrfach durch Verkehrsdelikte in Erscheinung getreten. 

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 59-Jährige mit seinem Motorroller die Battenfelder Straße und geriet um 3.55 Uhr in eine Verkehrskontrolle. Die Überprüfung der Papiere ergab, das der Battenberger nicht über die nötige Fahrerlaubnis zum Führen des Motorrollers verfügt. Weiterhin stellten die Beamten eine "Alkoholfahne" bei dem Mann fest, woraufhin sich der Führerscheinlose auf einen Atemalkoholtest einließ. Das Gerät quittierte die Alkoholmenge mit einem deutlich zu hohen Promillewert. Daher entschlossen sich die Beamten, den Mann ins Frankenberger Krankenhaus zu begleiten, dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Weniger einsichtig zeigte sich der Battenberger bei der Überprüfung des Motorrollers. Während der 59-Jährige der Meinung ist, der Roller könne ohne Führerschein gefahren werden, folgten die versierten Beamten diesem Argument nicht. Da die Beweislast bei der Behörde liegt, wurde das Fahrzeug sichergestellt und wird zeitnah einer eingehenden Prüfung durch Sachverständige unterzogen.  (112-magazin.de)

-Anzeige-


 





Zuletzt geändert am Montag, den 07. September 2020 um 08:02 Uhr