Polo Totalschaden: Bundesstraße 253 zwischen Frankenberg und Geismar gesperrt

Mittwoch, den 02. September 2020 um 17:14 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Bundesstraße 253 musste am 2. September zwischen Geismar (Waldeck-Frankenberg) und der B 252 nach einem Verkehrsunfall gesperrt werden. Die Bundesstraße 253 musste am 2. September zwischen Geismar (Waldeck-Frankenberg) und der B 252 nach einem Verkehrsunfall gesperrt werden. 112-magazin.de

FRANKENBERG. Zwischen 16.05 Uhr und 17.30 Uhr stand am heutigen Mittwoch der Verkehr auf der Bundesstraße 253 im Bereich der Müllumladestation Geismar in beiden Richtungen still - ein Kroatischer Lkw und ein alter Polo waren zusammengestoßen, verletzt wurde niemand.

Gegen 16 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann mit seinem grünen Polo die B 253 aus Richtung  B 252 (Kläranlage Frankenberg) kommend in Fahrtrichtung Geismar. Nach Angaben des Fahrers, wollte er den vor ihm fahrenden Lkw überholen, er setze den Blinker und leitete den Überholvorgang ein. Als sich der Frankenauer in Höhe des Lkws befand, zog der Trucker seinen Silowagen nach links über die Mittellinie. Dies bemerkte der 22-Jährige, er riss das Lenkrad nach links und krachte mit seinem Polo in die Leitplanke. Dort blieb das Fahrzeug stecken.   

Eine andere Variante des Unfallhergangs gab der 28 Jahre alte Bosnier der Polizei zu Protokoll. Er habe den Polo beim Überholvorgang im Seitenspiegel beobachtet, als dieser auf gleicher Höhe war, sei der Polo aus nicht bekannten Gründen nach rechst gegen seinen Lkw gefahren, der Fahrer habe dann die Kontrolle über den Polo verloren und sei in die Leitplanke gekracht.  

Beide Varianten nahmen die Beamten zu Protokoll. Der grüne Polo wurde mit Totalschaden abgeschleppt. An dem Lkw konnten die Beamten außer "Altlasten" keine frischen Unfallspuren feststellen. Nach dem Abtransport des Unfallwagens konnte die B 253 für den Verkehr wieder freigegeben werden. (112-magazin.de) 

-Anzeige-


  

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 02. September 2020 um 20:15 Uhr