Folgemeldung: Motorradfahrer ohne Fahrerlaubnis, Blutentnahme angeordnet

Dienstag, den 28. Juli 2020 um 09:55 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Ermittlungen zum schweren Unfall in Bad Wildungen dauern an. Die Ermittlungen zum schweren Unfall in Bad Wildungen dauern an. Fotos: 112-magazin.de

BAD WILDUNGEN. Am Montagabend kollidierte ein 37-jähriger Motorradfahrer in der Richard-Kirchner-Straße mit einem Mercedes-Benz. Wir berichteten.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Bad Wildunger Beamten, dass der Motorradfahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Außerdem steht der Verdacht im Raum, dass der 37-Jährige zum Unfallzeitpunkt nicht fahrtüchtig war - die Staatsanwaltschaft ordnete daher eine Blutentnahme an. Weiterhin wird noch ermittelt, ob der Mann die Richard-Kirchner-Straße mit überhöhter Geschwindigkeit befuhr.

Der 37-Jährige verletzt sich bei dem Unfall schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Kasseler Klinik transportiert. Er konnte bislang keine Angaben zum Unfallhergang machen.

Link: Schwerer Unfall in Bad Wildungen: RTH im Einsatz (27.07.2020)

Zuletzt geändert am Dienstag, den 28. Juli 2020 um 10:31 Uhr