Kaum zu glauben aber wahr - Geld wurde gefunden und abgegeben

Montag, den 06. Juli 2020 um 12:44 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein ehrlicher Finder hat Geld in der Korbcher Innenstadt gefunden und beim Fundbüro abgegeben. Ein ehrlicher Finder hat Geld in der Korbcher Innenstadt gefunden und beim Fundbüro abgegeben. Symbolfoto: 112-magazin

KORBACH. Am Mittwoch (1. Juli) meldete ein 80-jähriger Mann bei der Polizei Korbach, dass er bereits am Donnerstag, 25. Juni, in Korbach einen Briefumschlag mit einem größeren Geldbetrag verloren hat. Das Geld hatte er bei einer Sparkasse abgehoben und war anschließend im Innenstadtbereich von Korbach unterwegs gewesen. Da er das Geld bis zum Mittwoch nicht finden konnte, entschloss er sich, dies bei der Polizei zu melden, um eine Presseveröffentlichung (112-magazin.de berichtete darüber, hier klicken) zu erreichen.

Nachdem auch im 112-Magazin darüber berichtet wurde, entschloss sich der Finder das Geld abzugeben. Am Freitagmorgen (3. Juli) fanden Mitarbeiter des Fundbüros der Stadt Korbach einen Briefumschlag im Briefkasten und gaben diesen anschließend an die Polizei Korbach weiter. Im Briefumschlag befanden sich 4.750 Euro.

Den von dem 80-Jährigen ausgesetzten Finderlohn in Höhe von 250 Euro behielt der Finder gleich ein, ansonsten fehlte nichts. Das Geld konnte noch am Freitag an den überglücklichen 80-jährigen Mann ausgehändigt werden. Er versprach, in Zukunft besser auf sein Geld aufzupassen. (ots/r)

Link: Bitte Geld abgeben - Rentner setzt Finderlohn aus (1. Juli 2020 )

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Montag, den 06. Juli 2020 um 13:02 Uhr