Unfall am Rösenbecker Kreuz: Eine Person verletzt, beide Fahrzeuge Totalschaden

Donnerstag, den 02. April 2020 um 18:40 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am Rösenbecker Kreuz ereignete sich am Donnerstag ein schwerer Unfall. Am Rösenbecker Kreuz ereignete sich am Donnerstag ein schwerer Unfall. Fotos: 112-magazin.de

RÖSENBECK/THÜLEN. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagabend am Rösenbecker Kreuz.

Gegen 18 Uhr befuhr eine Frau mit ihrem schwarzen BMW die Bundesstraße 7 aus Marsberg in Richtung Brilon. Aus Rösenbeck kommend, wollte der Fahrer eines weißen VW Caddy zeitgleich die Bundesstraße in Richtung Thülen überqueren.

Dabei übersah der Mann den von rechts kommenden BMW und es kam zu einer Kollision im Kreuzungsbereich. Der VW drehte sich um 180 Grad und blieb am Fahrbahnrand stehen, der BMW hingegen überschlug sich und landete kopfüber in einem angrenzenden Feld. 

Um 18.05 Uhr wurden die Feuerwehren aus Thülen, Rösenbeck, Madfeld und Brilon alarmiert. Der Löschzug Brilon erreichte die Einsatzstelle mit 18 Kräften nur kurze Zeit später, sodass die anderen Wehren die Einsatzfahrt abbrechen konnten. Durch Ersthelfer war die verletzte Fahrerin des BMW betreut und schon fast befreit worden - der Löschzug Brilon unterstütze dabei, stellte daraufhin den Brandschutz sicher und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf. 

Mit einem RTW wurde die Verletzte im Anschluss an die Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Männer im VW blieben ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang übernahm die Briloner Polizei. Für die Dauer des Einsatzes war der Streckenabschnitt komplett gesperrt.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 02. April 2020 um 19:20 Uhr

Bildergalerie

Zurück zum Anfang