Vermehrt Alkoholfahrten am Wochenende - Polizei zeigt Präsenz

Sonntag, den 27. Oktober 2019 um 15:04 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Unfälle unter Alkoholeinfluss registrierten die Beamten aus Bad Wildungen und Frankenberg am Wochenende. Unfälle unter Alkoholeinfluss registrierten die Beamten aus Bad Wildungen und Frankenberg am Wochenende. Symbolfoto: 112-magazin

WALDECK-FRANKENBERG. Nachdem bereits am Freitag ein 53-jähriger Mann aus der Großgemeinde Haina seinen Führerschein ins Risiko gestellt hatte, (wir berichteten darüber, hier klicken) zogen andere Verkehrsteilnehmer in Bad Wildungen, Frankenberg und Allendorf nach und händigten den Polizeibeamten ihre Führerscheine anstandslos aus.

Bad Wildungen

Um 1 Uhr am Sonntag befuhr ein 34 Jahre alter Mann aus Bad Wildungen die Lindenstraße vom Kreisverkehr kommend, um in die Neue Straße einzubiegen. Dort hatte die Polizei eine Station für allgemeine Verkehrskontrollen eingerichtet, in die auch der 34-Jährige hineinfuhr. Bei der Überprüfung nahm ein Beamter Alkoholgeruch aus dem Rover wahr, der Verkehrsteilnehmer folgte der Aufforderung, einen Atemalkoholtest durchzuführen - das Ergebnis lag über 1,1 Promille, es wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein wurde beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt.

Frankenberg

Auch im Raum Frankenberg haben die Beamten erneut für Verkehrssicherheit gesorgt. Um 2.55 Uhr am Sonntag registrierte ein Anwohner in Battenfeld Unfallgeräusche während einer Zigarettenpause auf dem Balkon und wählte die Notrufnummer 110. Umgehend schickte der Dienstgruppenleiter eine Streife zur Kreisstraße 119 zwischen Battenberg und Battenfeld. Die Beamten trafen dort einen 18-Jährigen an, der unverletzt bei seinem verunfallten Golf stand. Auch die Beifahrerin war unverletzt geblieben - doch auch hier rochen die Ordnungshüter Alkohol bei dem Fahrer. Eine Blutentnahme erfolgte nach der Unfallaufnahme im Krankenhaus Frankenberg. Als Unfallursache gibt die Polizei Alkoholgenuss und zu schnelles Fahren an. Der Schaden an dem älteren Volkswagen wird auf 1500 Euro geschätzt. Die Heimfahrt nach Rosenthal musste der junge Mann auf dem Beifahrersitz eines anderen Pkws zurücklegen, sein Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Allendorf

Auch in Allendorf (Eder) zeigten die Beamten Präsenz und zogen um 0.50 Uhr am Sonntag in der Beetwiese einen VW-Golf aus dem Verkehr. Bei der Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten gleich mehrere Mängel fest: Zum einen war der junge Mann erst 17 Jahre alt, hatte aber die Prüfbescheinigung zum Fahren mit Begleitperson dabei, allerdings fehlte die Begleitperson im Wagen. Darüber hinaus rochen die Polizeikräfte Alkoholgeruch, es wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der deutlich über dem Wert von 1,1 Promille lag. Eine anschließende Blutentnahme wurde durchgeführt, die Prüfbescheinigung wurde dem Fahrer aus Allendorf entzogen und die Weiterfahrt untersagt.

Frankenberg

Etwa eine Stunde zuvor, gegen 23.55 Uhr am Samstag, fiel den Beamten ein 3er BMW in der Ruhrstraße auf. Der 31-jährige Fahrer aus Korbach gab an, eine geringe Menge Alkohol getrunken zu haben, das bestätigte auch der Atemalkoholtest. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und eine Blutentnahme angeordnet. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein aber vorerst belassen. (112-magazin)

-Anzeige-


         





 






Zuletzt geändert am Sonntag, den 27. Oktober 2019 um 16:37 Uhr