Erst rausgewunken, dann umgefahren - Fahrerflucht

Freitag, den 27. September 2019 um 11:31 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Rettungskräfte brachten am 26. September einen Verletzten in das Bad Wildunger Krankenhaus - vorausgegangen war ein Unfall. Rettungskräfte brachten am 26. September einen Verletzten in das Bad Wildunger Krankenhaus - vorausgegangen war ein Unfall. Symbolfoto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Eine dreiste Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag in Bad Wildungen. Gegen 19.25 Uhr wollte ein 16-Jähriger mit seinem Rad vom Logo-Getränkemarkt in der Itzelstraße nach links in Richtung Bahnhof abbiegen. Er bemerkte aber einen dunklen BMW, der aus Richtung Esso-Tankstelle herannahte und zunächst von seinem Fahrer gestoppt wurde. Augenscheinlich wollte der Fahrer des BMWs in die Einfahrt des Logo-Marktes einbiegen.

Mittels einladender Handbewegung signalisierte der Fahrer des BMWs dem 16-Jährigen, er möge aus der Einfahrt herausfahren. Dieser Einladung folgte der Heranwachsende und setzte sein Rad in Bewegung. Zeitgleich gab der Fahrer des BMWs Gas und prallte mit der Front gegen das Fahrrad. Der 16-Jährige stürzte daraufhin und blieb verletzt auf der Itzelstraße liegen.

Dieser Umstand schien den BMW-Fahrer nicht zu beeindrucken, er gab Gas und verschwand in der Dunkelheit. Da sich der junge Mann kein Kennzeichen merken konnte, bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Unter der Rufnummer 05621/70900 nimmt die Polizei Hinweise entgegen.

Der 16-Jährige wurde nach einer Erstversorgung am Unfallstandort in die Klinik Bad Wildungen eingeliefert.  (112-magazin)

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Freitag, den 27. September 2019 um 12:43 Uhr