Mit Peugeot gegen Bauwerk gekracht

Freitag, den 27. September 2019 um 10:49 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Mitarbeiter der Straßenmeisterei rückten am 26. September aus, um die Bundesstraße 253 bei Röddenau zu reinigen. Mitarbeiter der Straßenmeisterei rückten am 26. September aus, um die Bundesstraße 253 bei Röddenau zu reinigen. Symbolfoto: 112-magazin

FRANKENBERG/ALLENDORF. Einen Alleinunfall musste die Polizei Frankenberg am Donnerstagabend aufnehmen - dort war auf der Bundesstraße 253 ein grauer Peugeot von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Brückenbauwerk gefahren. 

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr um 19.30 Uhr ein Mann (35) aus Allendorf die B 253 von Allendorf (Eder) in Fahrtrichtung Frankenberg. In Höhe der Überführung nach Röddenau kam der Fahrer nach rechts von der Strecke ab, knickte einen Leitpfosten um, durchfuhr einen Flutgraben und krachte mit der Front seines grauen Pkws gegen die Treppe des Brückenbauwerks.

Sowohl der Fahrer, als auch die Beifahrerin blieben bei dem Crash unverletzt. Weil Steine und Dreck auf die Fahrbahn gelangt waren, wurde die Straßenmeisterei hinzugerufen, die umfangreiche Säuberungsmaßnahmen durchführte. Der Schaden an dem Pkw wurde von den Beamten auf etwa 3000 Euro geschätzt. Wie hoch der entstandene Sachschaden an dem Bauwerk ist, muss im Laufe des Tages ermittelt werden. (112-magazin)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Freitag, den 27. September 2019 um 11:25 Uhr