Unfälle auf regennassen Fahrbahnen

Donnerstag, den 26. September 2019 um 19:19 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 25. September ereigneten sich mehrere Unfälle bei Bad Wildungen. Am 25. September ereigneten sich mehrere Unfälle bei Bad Wildungen. Symbolfoto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Gleich mehrere Unfälle ereigneten sich am Mittwoch im Zuständigkeitsbereich der Bad Wildunger Polizeistation - zwei Autos wurden erheblich beschädigt, zwei Personen verletzt.

Zunächst geriet eine 20-jährige Frau aus Gilserberg gegen 14.30 Uhr auf dem Beschleunigungsstreifen von der B 485 kommend in Richtung Wega (B 253) mit ihrem Wagen ins Schleudern und krachte in die Leitplanke. Dabei wurde der Ford Fiesta so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die 43-jährige Beifahrerin aus Frielendorf wurde ebenso wie die Fahrerin leicht verletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 2000 Euro.

Etwa drei Stunden später, gegen 17.30 Uhr kam es zu einem Alleinunfall auf der Wildunger Straße, als eine 48-jährige Frau aus Bad Wildungen mit ihrem Nissan Micra unterhalb des Dr.-Marc-Turms auf abschüssiger Strecke ins Schleudern geraten war, quer über die Fahrbahn rutschte und im Straßengraben landete. Ihr Fahrzeug erlitt dabei Totalschaden, den die Polizei mit 4000 Euro angibt. Die Fahrerin blieb unverletzt.

In beiden Fällen gibt die Polizei als Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennassen Fahrbahnen an.  (112-magazin)

-Anzeige-












Zuletzt geändert am Donnerstag, den 26. September 2019 um 19:54 Uhr