Mit Kleinkraftrad gegen Pkw gefahren - drei Personen verletzt

Donnerstag, den 26. September 2019 um 07:22 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Polizei, ein Notarzt und mehrere RTWs waren am 25. September in der Badestadt im Einsatz. Polizei, ein Notarzt und mehrere RTWs waren am 25. September in der Badestadt im Einsatz. Symbolfoto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Zwei Schwerverletzte und eine leichtverletzte Person, sowie  ein Gesamtsachschaden von 10.500 Euro sind das Ergebnis einer Karambolage in Bad Wildungen. Rettungstransportwagen mussten die Krankenhäuser in Fritzlar, Bad Wildungen und Frankenberg anfahren.

Wie es zu dem Unfall im Stadtgebiet kommen konnte, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Fest steht, dass gegen 21 Uhr ein 17-Jähriger aus Edertal mit seinem Kleinkraftrad aus Richtung Laustraße kommend, die Fürst-Friedrich Straße befuhr. Er bog nach rechts auf die Dr.-Marc-Straße ab, kam nach etwa 15 Metern nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem aus entgegengesetzter Richtung herannahenden Mazda x5, der von einer Bad Wildungerin (43) gefahren wurde.

Während die 42-Jährige mit leichten Verletzungen die Asklepios-Klinik transportiert wurde, musste der Fahrer des Kleinkraftrades und seine Sozia (16) mit schweren Verletzungen in die Kliniken nach Frankenberg und Fritzlar verlegt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache werden bei der Polizeistation Bad Wildungen geführt.  (112-magazin)

-Anzeige-

   


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 26. September 2019 um 09:08 Uhr