Trucker lädt unfreiwillig Betonzisternen bei Ernsthausen ab - hoher Sachschaden

Freitag, den 13. September 2019 um 07:30 Uhr Verfasst von  Marvin Schreck
Ein Anhänger kippte am 12. September auf der B 252 bei Ernsthausen um. Ein Anhänger kippte am 12. September auf der B 252 bei Ernsthausen um. Foto: 112-magazin

BOTTENDORF/ERNSTHAUSEN. Durch Unachtsamkeit landete der Anhänger eines Lkw am Donnerstag vor dem Ortseingang von Ernsthausen auf einer Böschung. Gegen 16 lenkte der Fahrer eines Mercedes Benz den Truck einer Speditionsfirma auf der Bundesstraße 252 von Ernsthausen in Richtung Bottendorf. Kurz nach dem Ortsausgang geriet der Fahrer auf die Bankette.

Geistesgegenwärtig beschleunigte er seinen Lkw und steuere den Zug nach links zur Straße hin, zu spät für den Anhänger: Dieser war beladen mit zwei Betonzisternen mit einem Gewicht von ca. 14 Tonnen, der Hänger geriet auf die Leitplanke und kippte samt der Zisternen eine leichte Böschung hinab. Dabei zerbrachen die Zisternen und es entstand größerer Schaden am Anhänger.

Dem 41 Jahre alten Fahrer passierte glücklicherweise nichts, er verständigte direkt nach dem Unfall die Polizeistation in Frankenberg, woraufhin zwei Beamte zur Unfallstelle ausrückten. Durch die Ordnungshüter wurde der Verkehr halbseitig weitergeleitet, während der LKW-Fahrer nach Rücksprache den Anhänger wieder aufstellte. Zufälligerweise ist an der Zugmaschine ein Kranarm verbaut, was die "Bergung" recht unkompliziert gestaltete. Der bei dem Unfall entstandene Schaden an der Leitplanke wird von den Beamten auf rund 1000 Euro beziffert, zum Schaden an dem Anhänger konnten keine Angaben gemacht werden.

Bei der Unfallaufnahme erläuterte der 41-Jährige, dass er einem weißen PKW ausgewichen sei. Weitere Angaben konnte er jedoch nicht machen. Daher bittet die Polizei Frankenberg um Hinweise unter der Telefonnummer 06451/72030.  (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Freitag, den 13. September 2019 um 07:55 Uhr