Röddenau: Kranwagen stürzt auf Einfamilienhaus

Dienstag, den 10. September 2019 um 08:03 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Am 9. September 2019 kippte der Kranwagen einer Bedachungsfirma aus Frankenau gegen ein Haus in Röddenau.  Am 9. September 2019 kippte der Kranwagen einer Bedachungsfirma aus Frankenau gegen ein Haus in Röddenau. Foto: 112-magazin

FRANKENBERG-RÖDDENAU. Sachschaden an einem Einfamilienhaus entstand am Montag in der Straße Am Goldbach im Frankenberger Ortsteil Röddenau, als der Kranwagen einer Bedachungsfirma aus Frankenau in Schieflage geraten war.

Nach Angaben des 55-jährigen Hausbesitzers hatte das Bedachungsunternehmen auf einem Nachbargrundstück gegen 16 Uhr den Kranwagen abgestellt, um das Dach neu einzudecken. Aus bislang ungeklärter Ursache neigte sich der Kran zur Seite, stürzte gegen die Giebelseite seines Einfamilienhauses und beschädigte den Schiefer. Wie hoch der Sachschaden an dem Gebäude ist, muss die Versicherung noch klären. 

Der 55-Jährige war zum Unfallzeitpunkt nicht Zuhause und wurde von den Nachbarn über das Malheur informiert. Nach Angaben der Polizei soll das Fahrzeug um 16 Uhr auf dem Gelände abgestellt worden sein, um 21 Uhr erreichte die Beamten die Meldung über den gekippten Kran. Noch in der Nacht wurde die Firma Archinal mit der Bergung des Kranwagens beauftragt - verletzt wurde niemand, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte. (112-magazin)

-Anzeige-






Zuletzt geändert am Dienstag, den 10. September 2019 um 08:49 Uhr
Zurück zum Anfang