Schwerer Unfall zwischen Adorf und Vasbeck

Donnerstag, den 29. August 2019 um 11:37 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Zwischen Adorf und Vasbeck ereignete sich am Donnerstag ein Unfall. Zwischen Adorf und Vasbeck ereignete sich am Donnerstag ein Unfall. Fotos: 112-magazin.de

ADORF/VASBECK. Gegen 11.15 Uhr ereignete sich am Donnerstagvormittag ein Verkehrsunfall zwischen Adorf und Vasbeck.

Zur angegebenen Uhrzeit befuhr ein  64-Jähriger aus der Gemeinde Diemelsee mit seinem dunkelblauen Mitsubishi Pajero die Landesstraße 3078 aus Vasbeck in Richtung Adorf. Ihm entgegen kam eine 51-jährige Frau, ebenfalls wohnhaft in Diemelsee, mit ihrem grauen Fiat Ulysse. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten die beiden Fahrzeuge vor einem Waldstück fast frontal miteinander.

Daraufhin rückten die Feuerwehren aus Adorf und Vasbeck, drei Rettungswagen und die Korbacher Polizei zur Unfallstelle aus.

Bei Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Mitsubishi sich bei dem Unfall um 180 Grad gedreht hatte, im linken Straßengraben auf der Seite lag und der Fahrer eingeschlossen war.

In enger zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und mit der Unterstützung eines Landwirts wurde das Fahrzeug gesichert und stabilisiert. Anschließend wurde mit hydraulischem Rettungsgerät das Dach abgeklappt, sodass der Fahrer mit einem Spineboard schonend aus seinem Fahrzeug befreit werden konnte. Beide Fahrzeugführer wurden dem Rettungsdienst übergeben, der sie nach kurzer Behandlung vor Ort in Krankenhäuser brachte.

Außerdem sicherten die Kräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle ab, gewährleisteten den Brandschutz und richteten eine Umleitung über Borntosten und Canstein ein.

Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ungefähr 18.000 Euro geschätzt. Wie schwer die Verletzungen der Beteiligten sind, ist noch unklar. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 29. August 2019 um 12:16 Uhr