Baum gefällt: Waldarbeiter schwer verletzt

Dienstag, den 06. August 2019 um 08:59 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am Diemelsee verletzte sich ein Waldarbeiter schwer. Am Diemelsee verletzte sich ein Waldarbeiter schwer. Symbolbild: 112-magazin.de

DIEMELSEE-STORMBRUCH. Schwerverletzt musste ein 19-jähriger Waldarbeiter am Montagnachmittag aus einem Waldstück zwischen Stormbruch und Bontkirchen gerettet werden. Der für ein in Schwalefeld ansässiges Forstunternehmen tätige Mann war beim Durchforsten eines Fichtenbestands in der "Eschenseite" verletzt worden, als ein gefällter Baum gegen den linken Unterschenkel des Waldarbeiters geprallt war und so eine Fraktur hervorgerufen hatte.

Über den Notruf 112 wurde die Leitstelle alarmiert, die gegen 12.55 Uhr die Wehren aus Adorf und Stormbruch mit dem Alarmkürzel "Waldarbeiter verletzt, Hilfeleistung" zum Rettungspunkt KB 108 an der Gemeindestraße zum Bülsenberg beorderte.

Bei Ankunft der Polizeistreife aus Korbach waren ein Notfalleinsatzfahrzeug und der Rettungsdienst vor Ort. Die eintreffenden Wehren aus Adorf und Stormbruch transportierten den Verletzten von der "Mönchsecke" zum Rettungspunkt. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte unter dem Zugführer Markus Hesse an der Rettunsgsaktion beteiligt. Mittels RTW führte die Fahrt zum Krankenhaus Korbach, dort wurde der Willinger stationär aufgenommen und ärztlich versorgt.

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Dienstag, den 06. August 2019 um 09:13 Uhr
Zurück zum Anfang