Raubüberfall auf Tankstelle: Hände hoch - Kasse auf

Donnerstag, den 18. Juli 2019 um 11:47 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Mit einem Revolver wurde am 17. Juli eine Tankstelle in Battenberg überfallen. Mit einem Revolver wurde am 17. Juli eine Tankstelle in Battenberg überfallen. Symbolfoto: 112-magazin.de

BATTENBERG. Schnell und erfolglos endete am Mittwoch ein versuchter Raubüberfall auf eine Tankstelle in Battenberg. Jetzt ist die Kripo auf der Suche nach Zeugen.

Maskiert betrat der Täter gegen 13.45 Uhr die Tankstelle in der Battenfelder Straße in Battenberg. Im Verkaufsraum bedrohte er eine Angestellte mit einer Schusswaffe, vermutlich mit einem Revolver. Mit den Worten "Hände hoch, Kasse auf" forderte er sie zur Herausgabe des Bargeldes auf.

Die Angestellte reagierte, indem sie ihren Chef rief, der sich zu diesem Zeitpunkt im angrenzenden Lager aufhielt. Daraufhin ergriff der Räuber die Flucht ohne Beute. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Ortsmitte von Battenberg. Die Angestellte blieb unverletzt zurück.

Insgesamt dauerte der Raubüberfall insgesamt weniger als eine Minute. Die Polizeistation Frankenberg und die Kriminalpolizei Korbach führten die ersten Ermittlungen am Tatort durch. Von dem Täter liegt der Polizei folgende Beschreibung vor:

  • männlich
  • ca. 16 bis 20 Jahre alt
  • etwa 170 cm groß
  • schlanke Figur, ersprach akzentfrei Deutsch mit hoher Stimme
  • bekleidet mit dunkler Jeanshose, dunklem Kapuzenpullover, wobei die Kapuze über den Kopf gezogen war.
  • Turnschuhe mit heller Sohle, führte Rucksack der Marke "Puma" mit.
  • bewaffnet mit Schusswaffe, vermutlich Revolver.
  • maskiert mit dunkler Sturmhaube oder Mütze mit Augenlöchern.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen. Hinweise zum Tatgeschehen, dem unbekannten Täter oder sonstige verdächtige Beobachtungen nimmt die mit den weiteren Ermittlungen betraute Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 18. Juli 2019 um 12:05 Uhr