Grapscher: Mann mit Afrobob betäubt Frau in Urenbachstraße

Mittwoch, den 12. Juni 2019 um 06:12 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Eine junge Frau wurde in Bad Wildungen betäubt und begrapscht - die Polizei sucht Zeugen. Eine junge Frau wurde in Bad Wildungen betäubt und begrapscht - die Polizei sucht Zeugen. Symbolfoto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Einem Sexualdelikt gehen die Beamten der Kripo Korbach derzeit nach und suchen Zeugen, die am Mittwoch vergangener Woche gesehen haben, wie ein unbekannter Täter eine junge Frau in der Urenbachstraße in Bad Wildungen begrapscht und betäubt hat.

Gegen 15.30 Uhr am 5. Juni, lief der Täter hinter der Frau in der Urenbachstraße her. Als er die Frau erreichte, hielt er sie von hinten fest und versuchte ihr unter das T-Shirt zu fassen. Anschließend legte er ihr ein Taschentuch mit einer unbekannten Flüssigkeit vor das Gesicht. Durch die betäubende Wirkung verlor die Frau kurzzeitig das Bewusstsein. Zu weiteren sexuellen Handlungen kam es scheinbar nicht. Die Polizei schließt derzeit nicht aus, dass der Täter bei seiner möglicherweise geplanten Tathandlung gestört worden sein könnte.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

Männlich, etwa 30 bis 35 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Der Gesuchte hatte zur Tatzeit schwarze, kurze Haare mit Arobob, seine Hautfarbe war dunkel. Bekleidet war der Täter mit einem blau-weiß gestreiften Shirt, er trug Shorts.

Hinweise zur Tat oder dem Täter nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 12. Juni 2019 um 06:51 Uhr