Auffahrunfall auf der B 252: Autos Totalschaden, eine Person schwer verletzt

Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 06:43 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 28. Mai kam es in den späten Abendstunden zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252 bei Bad Arolsen. Am 28. Mai kam es in den späten Abendstunden zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252 bei Bad Arolsen. Symbolfoto: 112-magazin

BAD AROLSEN. In die Unfallserie von Dienstag reihte sich am späten Abend ein weiterer Verkehrsunfall ein - auf der B 252 musste ein Fahrer aus dem Kreis Höxter eine Gefahrenbremsung hinlegen, um einen Zusammenstoß mit einem Reh zu verhindern, ein Smart-Fahrer erkannte die Situation zu spät. 

Nach Angaben der Arolser Polizei ereignete sich der Unfall gegen 22.05 Uhr auf der Bundesstraße 252 zwischen den Abfahrten Mengeringhausen und Bad Arolsen. Auf diesem Streckenabschnitt befuhren ein 50-jähriger Mann aus Warburg mit seinem Volkswagen, sowie ein 27-Jähriger aus Bad Arolsen mit seinem Smart hintereinander die B 252 in Richtung Diemelstadt. Im Bereich "Emmashöhe" musste der 50-jährige Höxteraner stark abbremsen um ein Reh, welches die Fahrbahn überquerte, nicht zu gefährden.

Dieses Manöver bemerkte der Smart-Fahrer zu spät, er wollte noch ausweichen und links an dem Golf vorbeiziehen, krachte aber mit der rechten Frontpartie in den linken Heckbereich des VW, sodass sein Wagen nach links in den Straßengraben geschleudert wurde, sich mehrfach überschlug und auf der Seite zum Liegen kam.

Über die Leitstelle Waldeck-Frankenberg wurde der Alarm an die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Arolsen ausgelöst. Stefan Richter setzte seine Teams koordiniert ein. Während in Absprache mit der Polizei Absperrmaßnahmen an der B 252 durchgeführt wurden, leuchteten die Einsatzkräfte die Unfallstelle mit Strahlern aus. Auf Anraten des Notarztes wurde der 27-Jährige, der im Wagen eingeschlossen war, körperschonend aus dem völlig zerstörten Smart gerettet. Dazu musste das Sonnendach des Kleinwagens abgetrennt werden.

Zwei Abschleppunternehmen entsorgten die beiden Unfallwagen. Gegen 23.15 Uhr gaben die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen die Straße für den Verkehr wieder frei. Insgesamt waren 28 Feuerwehrkameraden, zwei Polizeistreifen sowie der Notarzt und zwei RTW-Besatzungen am Einsatz beteiligt.

Der Smart-Fahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Bad Arolsen.  (112-magazin)


Link: Unfall in Bad Arolsen: 15.000 Euro Sachschaden, eine Person verletzt (28.05.2019)

Link: Unfall: Verkehrsbehinderungen auf der B 252 (28.05.2019)

Link: Bundesstraße 251: Unfall, Notarzt vor Ort (28.05.2019)

-Anzeige-


 

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 07:43 Uhr