Schwerer Unfall bei Laisa: Eine Person eingeklemmt

Samstag, den 27. April 2019 um 13:43 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Bei Laisa kam es am Samstag zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei Laisa kam es am Samstag zu einem schweren Verkehrsunfall. Fotos: 112-magazin.de

LAISA/HOLZHAUSEN. Zwischen Laisa und Holzhausen kam es am Samstagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. In einer Rechtskurve verlor die Fahrerin eines Kia auf Grund der nassen Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug und rutschte in den rechten Straßengraben hinein, wo der Pkw gegen einen Baum stieß.

Gegen 13.11 Uhr wurden die Feuerwehren aus Battenberg und Laisa alarmiert, gemeldet waren zwei eingeklemmte Personen nach einem Unfall beim Abzweig nach Holzhausen. Bei Ankunft der Rettungskräfte hatte sich die 27-jährige Beifahrerin bereits selbst befreien können, die 52-jährige Fahrerin war jedoch verletzt im Fahrzeug eingeklemmt.

Mit Hilfe einer Seilwinde wurde der Wagen zunächst etwas nach oben gezogen, da er sich in Hanglage befand. Anschließend wurde er gegen ein weiteres Abrutschen gesichert und der Brandschutz sichergestellt. 

Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde das Dach des schwarzen Kia Sorento entfernt, sodass die Fahrerin rückenschonend gerettet werden konnte. Daraufhin übernahm der Rettungsdienst die Versorgung. Beide Personen wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Einsatzleitung hatte Stradtbrandinspektor Michael Wenzel, er koordinierte den Einsatz für 22 Einsatzkräfte. Insgesamt waren ein NEF, zwei RTW und die Polizei aus Frankenberg vor Ort. Die Battenberger Feuerwehr unterstützte mit ihrem GW-L den Abschleppdienst Biebighäuser bei der Bergung des Fahrzeugs. Am Kia entstand Totalschaden.

Zuletzt geändert am Samstag, den 27. April 2019 um 15:18 Uhr