Zeugenhinweis und Blutspur führten zum Täter

Dienstag, den 26. März 2019 um 09:43 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Beamten der Polizeistation Korbach konnten am 23. März einen Tatverdächtigen festnehmen. Die Beamten der Polizeistation Korbach konnten am 23. März einen Tatverdächtigen festnehmen. Foto: ots/Archiv/Polizei

KORBACH. Einen 19-jährigen Mann konnte die  Polizei Korbach am Samstagmorgen festnehmen - dem Bad Arolser wird vorgeworfen bei der Firma C.C.Curtze eine Scheibe eingeschlagen zu haben. Anschließend verschaffte sich der junge Mann Zutritt zum Verkaufsraum, um Bargeld zu erbeuten.

Am Samstagmorgen gegen 3.50 Uhr, nahmen Polizeibeamte einen 19-Jährigen fest, der im Verdacht steht, zuvor in einen Baufachmarkt in der Skagerrakstraße in Korbach eingestiegen zu sein.

Beim Einschlagen der Scheibe verletzte sich der Täter an einer Hand, sodass er in den Verkaufsräumen Blutspuren hinterließ. Nachdem er im Gebäude mehrere Räumlichkeiten betreten hatte, verließ er den Tatort ohne etwas zu entwenden.

Durch einen Hinweis aus der Bevölkerung konnte die Polizeistation Korbach den verletzten und alkoholisierten Tatverdächtigen in der Nähe des Tatortes festnehmen. Nach den erforderlichen, polizeilichen Maßnahmen, wurde er entlassen. Gegen ihn ermittelt die Kriminalpolizei Korbach nun wegen Sachbeschädigung und des Verdachts des versuchten Einbruchsdiebstahls.

Auf etwa 3000 Euro wird der angerichtete Sachschaden geschätzt.

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Dienstag, den 26. März 2019 um 10:09 Uhr