Harvester schiebt dicke Buche auf Straße - Caddy zerlegt

Mittwoch, den 27. Februar 2019 um 09:28 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Harvester schob am 25. Febraur unbeabsichtigt einen starken Buchenstamm auf die Landesstraße zwischen Kohlgrund und Helsen - ein Caddy kollidierte daraufhin mit dem hölzernen Element Ein Harvester schob am 25. Febraur unbeabsichtigt einen starken Buchenstamm auf die Landesstraße zwischen Kohlgrund und Helsen - ein Caddy kollidierte daraufhin mit dem hölzernen Element Symbolfoto: 112-magazin

KOHLGRUND-HELSEN. Mit leichten Verletzungen musste am Montag ein Mann (56) aus Korbach ins Arolser Krankenhaus transportiert werden. Er war gegen 9.10 Uhr mit seinem weißen Caddy völlig überraschend gegen einen Buchenstamm geprallt. 

Laut Polizeiprotokoll ereignete sich der Unfall, nachdem ein 49-jähriger Bad Berleburger mit seinem Harvester in Höhe Ruheforst mit Rückearbeiten beschäftigt war. Zunächst hatte der Maschinenführer zwei Buchenstämme aus dem Waldstück zur Landesstraße 3198 gezogen und am Fahrbahnrand abgelegt. Beim Versuch einen dritten Stamm zur Landesstraße zu schaffen, wurde versehenntlich einer der beiden bereits abgelegten Stämme unbeabsichtigt quer auf die Fahrbahn gedrückt.

Im selben Zeitraum befuhr der Korbacher die L 3198 von Kohlgrund in Richtung Helsen. Durch die tief stehende Sonne erkannte der 56-Jährige die Buche auf der Straße nicht und prallte ungebremst mit der Front seines Volkswagens gegen den Stamm. Dabei entstand ein Sachschaden von 9000 Euro. Der weiße Caddy musste abgeschleppt werden.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeistation Arolsen. (112-magazin)

-Anzeige-




 


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 27. Februar 2019 um 10:00 Uhr