Fünf Streifen verfolgen flüchtigen Hatzfelder: Festnahme

Montag, den 27. Februar 2017 um 23:38 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Eine mehr als halbstündige Verfolgungsjagd lieferte sich ein Hatzfelder mit der Polizei. Genützt hat ihm die rasante Fahrt nichts - der 45-Jährige wurde festgenommen. Eine mehr als halbstündige Verfolgungsjagd lieferte sich ein Hatzfelder mit der Polizei. Genützt hat ihm die rasante Fahrt nichts - der 45-Jährige wurde festgenommen. Foto: pfa/Archiv

BIEDENKOPF/HATZFELD. Eine mehr als halbstündige Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 45-jähriger Hatzfelder geliefert. Der betrunkene Fahrer wurde schließlich gestoppt und festgenommen. Den Führerschein stellten die Beamten sicher und ordneten eine Blutentnahme an.

Der Mann aus Hatzfeld sollte am frühen Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr in Biedenkopf angehalten und kontrolliert werden. Allerdings missachtete der Mann die Anhaltezeichen einer Polizeistreife und flüchtete mit seinem Kleinbus von der Eventhalle nach Norden in Richtung Weifenbach. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und riefen Verstärkung hinzu, wie Polizeisprecherin Yasmine Hirsch am Montag berichtete.

Insgesamt fünf Polizeifahrzeuge beteiligten sich an der Verfolgungsfahrt, die schließlich nach Waldeck-Frankenberg führte und Hatzfeld-Holzhausen endete: Dort gelang es nach rund 35 Minuten, den Flüchtigen zum Anhalten zu bringen. Die Beamten nahmen den Mann fest. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von rund 1,8 Promille, so dass eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins folgten.

Neben der Anzeige wegen der Trunkenheitsfahrt erging eine weitere Anzeige gegen den Hatzfelder, da er im Zuge seiner Flucht etliche Verkehrsregeln missachtete und andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Außerdem beschädigte sein Kleinbus eines der eingesetzten Polizeifahrzeuge, da der Beschuldigte beim Abstellen seines Wagens keinen Gang eingelegt und auch die Handbremse nicht angezogen hatte - daher machte sich der Kleinbus selbständig und rollte gegen einen Streifenwagen. (ots/pfa)  

Anzeige:



Zuletzt geändert am Montag, den 27. Februar 2017 um 23:57 Uhr