Spielhallen-Mitarbeiterin mit Pistole bedroht

Montag, den 02. Januar 2012 um 09:18 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

FRANKENBERG. Zwei maskierte Männer haben eine Spielhalle in der Bremer Straße überfallen und eine 40-jährige Angestellte mit einer Pistole bedroht. Die Täter erbeuteten Bargeld in dreistelliger Höhe.

Die 40-jährige Frankenbergerin war um 4.10 Uhr mit Reinigungsarbeiten in der Spielothek beschäftigt, als die beiden Räuber zunächst unbemerkt die Spielhalle betraten. Die maskierten Männer drängten die 40-Jährige wortlos zur Kasse und forderten gestikulierend Bargeld. Dabei bedrohten sie die Verängstigte mit einer Pistole.

Nachdem die Räuber so einen dreistelligen Betrag erbeutet hatten, sperrten sie die Angestellte in eine Toilette, aus der sie nach wenigen Minuten von einem Kurierfahrer befreit werden konnte. Die Täter flüchteten unerkannt. Von ihnen liegt lediglich eine knappe Beschreibung vor. Beide waren schwarz gekleidet und trugen schwarze Sturmhauben. Beide Täter waren schlank, der eine etwa 1,80 Meter und der andere 1,70 Meter groß.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Zuletzt geändert am Montag, den 02. Januar 2012 um 14:16 Uhr