Korbach: 45-jährige Frau Treppe hinuntergestoßen

Montag, den 19. Dezember 2016 um 18:19 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei sucht Zeugen einer brutalen Tat in der Korbacher Fußgängerzone: Dort wurde eine Frau eine Treppe hinuntergestoßen oder -getreten. Die Polizei sucht Zeugen einer brutalen Tat in der Korbacher Fußgängerzone: Dort wurde eine Frau eine Treppe hinuntergestoßen oder -getreten. Foto: pfa/Archiv

KORBACH. Eine Treppe hinuntergestoßen worden ist in der Innenstadt eine 45 Jahre alte Frau aus Korbach. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall und drei verdächtigen jungen Männern machen können. Auch ein etwa 80 Jahre alter Ersthelfer wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

In den sozialen Netzwerken kursieren seit einigen Tagen zwei Meldungen, die Bezug auf den schrecklichen Berliner Vorfall nehmen, bei dem ein mittlerweile festgenommener Mann eine junge Frau brutal in den Rücken getreten hat, so dass sie eine Treppe hinunterstürzte und sich dabei schwer verletzte: Die Posts unter anderem bei Facebook berichten von einem ganz ähnlichen Vorfall, zu dem es offenbar am vergangenen Donnerstag gegen 17.20 Uhr in der Korbacher Innenstadt am Berndorfer Torplatz gekommen ist.

Allerdings hatte das Opfer der brutalen Tat bis Montag noch keine Anzeige bei der Polizei erstattet. Lediglich die Meldungen aus den sozialen Netzwerken waren der Polizei bekannt. Im Laufe des Tages gelang es dann der Polizei, die bei dem Vorfall verletzte 45-Jährige aus Korbach ausfindig zu machen und zu befragen. "Aus eigenem Antrieb wäre sie wohl nicht zur Anzeigenerstattung erschienen", sagte Polizeisprecher Volker König am Nachmittag.

Acht bis zehn Treppenstufen hinuntergestürzt
Die Korbacherin gibt an, am Donnerstagnachmittag gegen 17.20 Uhr an der Apotheke Am Berndorfer Tor vorbeigegangen zu sein. Hinter ihr waren drei junge Männer unterwegs. In Höhe der Treppe zur Tiefebene habe sie dann einen Stoß gespürt und sei acht bis zehn Stufen hinuntergestürzt. Dabei zog sie sich Prellungen und Schürfwunden zu.

Als die Frau sich aufgerappelt hatte, waren die drei jungen Männer verschwunden. Sie können nur vage beschrieben werden. Alle drei sollen jünger als 20 Jahre alt sein, kurze dunkle Haare haben und etwa 1,65 bis 1,75 Meter groß sein. Sie trugen Jeans und sportliche kurze dunkle Winterjacken. Zwei der Männer waren mit hellen Turnschuhen und einer mit hellen halbhohen Lederschuhen bekleidet. Die jungen Männer hatten einen südländischen Teint. In einigen Kommentaren in den sozialen Netzwerken berichten die Verfasser von einem weiteren Gewaltakt am selben Abend in der Nähe des Stadtparks beziehungsweise der Allee. Auch dabei ist von einem Trio die Rede.

Die Polizei ist auf der dringenden Suche nach Zeugen, die den Vorfall gesehen haben oder sonstige Angaben zur Tat oder den Tätern machen können. Insbesondere wird ein etwa 80 Jahre alter Mann gesucht, der die Verletzte nach dem Sturz angesprochen und seine Hilfe angeboten hatte. Zuständig ist die Polizei in Korbach, die unter der Rufnummer 05631/971-0 zu erreichen ist. (ots/pfa)  

Anzeige:

Zuletzt geändert am Montag, den 19. Dezember 2016 um 21:46 Uhr