Müllumladestation: Scheiben eingeschlagen, alles durchwühlt

Dienstag, den 18. Oktober 2016 um 08:30 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Täter kletterten über den Zaun, schlugen mehrere Scheiben ein und durchsuchten die Gebäude der Müllumladestation bei Geismar nach Beute. Die Täter kletterten über den Zaun, schlugen mehrere Scheiben ein und durchsuchten die Gebäude der Müllumladestation bei Geismar nach Beute. Foto: pfa/Archiv

GEISMAR. Einen Sachschaden von mehreren tausend Euro, der weit über dem Wert der Beute liegt, haben unbekannte Einbrecher in der Müllumladestation an der Bundesstraße 253 bei Geismar hinterlassen.

Die Diebe überkletterten am Wochenende das Tor und schlugen an den Gebäuden drei Fenster ein und brachen auch noch zwei Türen auf. Auf der Suche nach Diebesgut durchwühlten sie sämtliche Behältnisse in den Büroräumen und der Wiegestation. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand erbeuteten sie dabei lediglich eine Digitalkamera. "Sie hinterließen allerdings einen Sachschaden, der auf mehrere tausend Euro geschätzt wird", sagte Polizeisprecher Volker König.

Seine Kollegen der Polizeistation in Frankenberg haben die Ermittlungen aufgenommen und sind auf der Suche nach Zeugen. Wem im Laufe des Wochenendes verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Anlage aufgefallen sind, der wird gebeten, sich unter der Nummer 06451/7203-0 zu melden. (ots/pfa) 


In den vergangenen Monaten führten vor allem Verkehrsunfälle die Frankenberger Polizei auf die B 253 zwischen Frankenberg und Geismar:
Junge Frau bei Frontalzusammenstoß verletzt (26.09.2016)
Mülllaster umgekippt: Drei Männer verletzt (11.07.2016, mit Video/Fotos)
Auto stößt frontal mit Lastwagen zusammen (08.03.2016, mit Video/Fotos)
Mit Arm eingeklemmt: Ersthelfer befreien Paketkurier (07.03.2016, mit Fotos)

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 18. Oktober 2016 um 10:50 Uhr