Polizei sieht doppelt: Gleich zwei betrunkene Autofahrer

Mittwoch, den 17. August 2016 um 08:30 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Gurtverstöße führten am Dienstagabend zu Kontrollen in Battenfeld und Frankenberg. In beiden Fällen waren die Autofahrer betrunken. Gurtverstöße führten am Dienstagabend zu Kontrollen in Battenfeld und Frankenberg. In beiden Fällen waren die Autofahrer betrunken. Foto: ots/Archiv

BATTENFELD/FRANKENBERG. Zwei betrunkene Autofahrer hat die Polizei am Dienstagabend in nur einer Stunde aus dem Verkehr gezogen. Beide waren derselben Streife aufgefallen, weil sie nicht angeschnallt waren. Beide mussten mit zur Blutprobe und den Führerschein abgeben.

Üblicherweise sagt man stark Betrunkenen nach, doppelt zu sehen - in diesem Fall aber glaubten die Beamten der Frankenberger Polizei, unter diesen Auswirkungen zu leiden. Völlig identisch nämlich waren die Umstände, unter denen sie den beiden Promillefahrern am Abend auf die Schliche kamen: Beide Autofahrer waren nicht angeschnallt und mussten sich deswegen einer Kontrolle unterziehen. Dabei entwickelte sich der Gurtverstoß rasch zur Nebensache.

Der erste Fall ereignete sich gegen 19 Uhr in Allendorf (Eder): Dort sahen die Beamten einen Opelfahrer, der sich beim Anblick des Streifenwagens hastig den Anschnallgurt anlegte. Die Polizisten fuhren dem Wagen hinterher und stoppten das Auto schließlich in der Edertalstraße in Battenfeld, um den 55 Jahre alten Fahrer aus Battenberg auf den Gurtverstoß hinzuweisen.

Polizisten schlägt Alkoholgeruch entgegen - fast drei Promille
Beim Öffnen der Fahrertür schlug den Polizisten jedoch ein starker Alkoholgeruch entgegen, ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen deutlichen Wert - laut Polizeisprecher Volker König zeigte das Gerät beinahe drei Promille an. Daraufhin brachten die Ordnungshüter den Mann ins Frankenberger Kreiskrankenhaus, wo ein Arzt die angeordnete Blutprobe nahm. Den Führerschein stellten die Beamten sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

Als die Streife vom Krankenhaus zurück in Richtung Dienststelle fuhr, sahen die Beamten um 20 Uhr erneut einen nicht angeschnallten Autofahrer, der gerade von der Straße Am Grün in die Röddenauer Straße einbog. Auch hier folgte eine Kontrolle in der Absicht, den 52 Jahre alten Peugeotfahrer aus einem Frankenberger Stadtteil auf sein Fehlverhalten hinzuweisen.

Auch in diesem Fall war es dann jedoch der Alkoholgeruch, der die Kontrolle in eine ganz andere Richtung lenkte - das Atemalkoholtestgerät zeigte abermals einen deutlichen Wert an, die Streife brachte auch diesen Promillefahrer zum Aderlass ins Krankenhaus. Wie beim Vorgänger stellten die Polizisten auch in diesem Fall die Fahrerlaubnis sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann ein. Der angezeigte Promillewert habe deutlich über dem der absoluten Fahruntüchtigkeit - laut Gesetz 1,1 Promille - gelegen. (pfa) 


Bei einer Kontrolle am Montagmittag stoppte die Polizei auf der B 252 eine stark alkoholisierte Fahrerin:
Bei Kontrolle erwischt: Frau mit weit über zwei Promille (16.08.2016)

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 17. August 2016 um 12:17 Uhr