Enkeltrick: Rentnerin lässt Betrügerin am Telefon abblitzen

Freitag, den 27. März 2015 um 14:22 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Rentnerin ließ die Anruferin abblitzen und informierte die Polizei. Die Rentnerin ließ die Anruferin abblitzen und informierte die Polizei. Foto: pfa/Archiv

FRANKENBERG. Eine 71 Jahre alte Frau aus Frankenberg hat eine Enkeltrick-Betrügerin abblitzen lassen: Mehrfach sagte die Rentnerin der vermeintlichen Verwandten, kein Geld zu verleihen - daraufhin legte die Anruferin auf.

Die 71-Jährige erhielt am Donnerstag um 13.50 Uhr den Telefonanruf von einer Frau, die sich als Verwandte ausgab. Diese Frau forderte einen vierstelligen Betrag von der Rentnerin und täuschte eine finanzielle Notlage vor. Zur Abholung des Geldes wollte sie eine Stunde später in Frankenberg vorbeikommen. Die 71-Jährige gab mehrfach an, dass sie kein Geld verleihen werde. Daraufhin legte die unbekannte Frau schließlich auf.

Die Polizeibeamten nahmen eine Anzeige auf. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. Die Polizei geht davon aus, dass möglicherweise noch weitere Enkeltrick-Versuche in Frankenberg und Umgebung unternommen werden.

Tipps der Polizei

  • man sollte niemals auf derartige Geldforderungen am Telefon eingehen und Geld an Unbekannte übergeben
  • Angerufene sollten die angezeigte Telefonnummer notieren
  • sofort die Polizei verständigen

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 27. März 2015 um 14:44 Uhr