Gesuchter 41-Jähriger aus Heilbronn wieder da

Mittwoch, den 02. November 2011 um 13:10 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

SCHWEINSBÜHL/HEILBRONN. Die Sorge der Korbacher Polizei nach einem 41-Jährigen Mann aus Heilbronn, dessen Auto längere Zeit bei Schweinsbühl verlassen auf einem Feldweg stand, hat sich als unbegründet erwiesen. Der Mann ist wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt.

Die Polizei hatte seit Dienstag Zeugen gesucht, die Angaben zu dem dunkelvioletten Audi A 6 mit Heilbronner Kennzeichen geben konnten. Das Fahrzeug parkte laut Polizeisprecher Volker König zumindest ab Freitag in der Feldgemarkung in der Nähe von Schweinsbühl. Von dem 41-jährigen Fahrzeughalter fehlte jede Spur.

Eine Polizeistreife der Polizeistation Korbach stellte am frühen Mittwochmorgen um 2.30 Uhr überrascht fest, dass der Audi verschwunden war. Beamte der Polizei in Ilsfeld bei Heilbronn trafen den 41-Jährigen Fahrzeughalter dann am Mittwochmittag wohlbehalten zu Hause an. Verwundert zeigte der Mann sich über das Erscheinen de Polizei. Es stellte sich heraus, dass er gemeinsam mit Freunden ein Wochenende im Sauerland verbracht hatte. Sein Auto hatte er außerhalb von Schweinsbühl geparkt, damit es niemanden stört. Gerade dadurch löste er aber einen Polizeieinsatz aus.

Günther Mehler von der Korbacher Polizei ist erleichtert, dass der Fall so unspektakulär gelöst wurde. "Ich bin froh, dass die aufmerksamen Zeugen den parkenden Audi gemeldet haben, denn nicht immer endet ein Fall so glimpflich. Wir sind auf Mitarbeit der Bürger angewiesen", sagt Günter Mehler.