Wetterdienst warnt vor Sturmböen und Glätte im Landkreis

Mittwoch, den 28. Januar 2015 um 11:28 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor Sturmböen und Glätte im Landkreis. Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor Sturmböen und Glätte im Landkreis. Foto: den/Archiv

WALDECK-FRANKENBERG. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell vor Glätte und Sturmböen in Lagen über 600 Metern Höhe. In Lagen ab 400 Metern gilt momentan zumindest eine Warnung vor Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h.

Bei Luft- und Bodentemperaturen um oder leicht unter dem Gefrierpunkt trete weiterhin Glätte durch überfrierende Nässe oder geringfügigem Schnee auf, heißt es in der Warnmeldung der Offenbacher Wetterexperten.

Ebenfalls rechnet der DWD in Lagen über 400 Metern mit Windböen, die Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h, in exponierten Lagen vereinzelt auch bis zu 70 km/h, erreichen können. In Lagen ab 600 Meter treten stürmische Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h auf. Am Nachmittag muss mit einer weiteren Verstärkung des Windes gerechnet werden. Daher ist von einer Verlängerung sowie der Hochstufung der Warnung auszugehen. Voraussichtlich müsse man in Waldeck-Frankenberg bis Donnerstagnachmittag mit starkem Wind rechnen, wobei die stärksten Böen in der Nacht und am Donnerstag zunehmend in Verbindung mit Schauern auftreten.

"Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände", heißt es in der Warnmeldung weiter.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 28. Januar 2015 um 11:43 Uhr