Alkohol, Glätte und wohl kein Führerschein: Unfall

Donnerstag, den 01. Januar 2015 um 11:06 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein 21-jähriger Waldecker baute bei Basdorf betrunken einen Unfall. Ein 21-jähriger Waldecker baute bei Basdorf betrunken einen Unfall. Foto: pfa/Archiv

BASDORF. Ein betrunkener Autofahrer, der vermutlich nicht einmal einen Führerschein besitzt, hat am frühen Neujahrsmorgen einen Unfall auf einem Wirtschaftsweg bei Basdorf verursacht. Für den 21-Jährigen aus Waldeck fängt das Jahr mit reichlich Ärger an.

Nach Auskunft der zuständigen Korbacher Polizei war der junge Mann gegen 5.30 Uhr aus Richtung Hof Lauterbach kommend auf dem Feldweg in Richtung Basdorf unterwegs, als er auf Glätte die Kontrolle verlor und nach links vom Weg abkam. An dem Opel Corsa, der nicht ihm gehört, entstand ein Schaden von mindestens 2000 Euro. In welcher Beziehung der 21-Jährige und der Besitzer des Wagens stehen, war am Neujahrsmorgen zunächst nicht bekannt.

Die hinzu gerufene Polizei bemerkte rasch, dass der junge Waldecker unter Alkoholeinfluss steht. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutentnahme an und wollten den Führerschein einziehen - vermutlich habe der 21-Jährige aber überhaupt keinen Führerschein, sagte der Dienstgruppenleiter am Vormittag gegenüber 112-magazin.de. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

Der Promilleunfall bedeutet für den Waldecker, dass er sich in einem Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten muss. Autofahrern wird er eine ganze Weile lang nicht mehr dürfen. Sollte sich herausstellen, dass er tatsächlich keinen Führerschein besitzt, ergeht ein weiteres Strafverfahren - Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis. Außerdem wird sich der Unfallfahrer mit dem Autobesitzer über die Begleichung des Schadens auseinander setzen müssen. Über eine Tatsache kann der 21-Jährige jedoch froh sein: Er blieb bei dem Unfall unverletzt.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 01. Januar 2015 um 11:20 Uhr