Autofahrer kracht in Leitplanke an Bahnübergang

Donnerstag, den 04. September 2014 um 06:39 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Am Bahnübergang zwischen Twiste und Berndorf prallte ein 83-Jähriger gegen Leitplanke und Beschilderung. Am Bahnübergang zwischen Twiste und Berndorf prallte ein 83-Jähriger gegen Leitplanke und Beschilderung. Foto: pfa/Archiv

TWISTE. Weil ihn die Sonne blendete, hat ein 83 Jahre alter Autofahrer am Bahnübergang zwischen Twiste und Berndorf die Kontrolle über seinen Wagen verloren: Der Golf prallte gegen Schilder und Leitplanke.

Der Zugverkehr blieb nach dem Verkehrsunfall am späten Mittwochnachmittag unbeeinträchtigt. Der Rentner aus Korbach wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Schaden summiert sich auf 14.500 Euro, am VW Golf entstand Totalschaden.

Laut Polizei befuhr der Rentner gegen 17.30 Uhr die Bundesstraße 252 aus Richtung Bad Arolsen kommend in Richtung Korbach. Als ihn kurz vor dem Bahnübergang die Sonne blendete und er die Sonnenblende nach unten klappen wollte, fuhr der 83-Jährige in der Linkskurve am Übergang quasi geradeaus und stieß gegen Schutzplanke und Beschilderung.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 04. September 2014 um 06:49 Uhr