700 Reifen und 700 Liter Diesel geklaut: 50.000 Euro Schaden

Mittwoch, den 09. Juli 2014 um 15:02 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Reifen und Dieselkraftstoff im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro haben unbekannte Diebe in Allendorf geklaut. Reifen und Dieselkraftstoff im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro haben unbekannte Diebe in Allendorf geklaut. Foto: pfa/Archiv

ALLENDORF (EDER). 700 neue Pkw-Reifen sind aus einer Lagerhalle in der Straße Besenacker gestohlen worden, 70 von ihnen blieben in einem Gebüsch zurück. Ganz in der Nähe des Fundortes liegt ein Fuhr- und Baggerbetrieb, aus dessen Fuhrpark 700 Liter Dieselkraftstoff abgezapft wurden.

Die Reifendiebe hatten im Verlauf des Wochenendes ein Tor gewaltsam aufgehebelt und dann 700 Reifen von der Halle aus etwa 200 Meter weit transportiert. Sie wurden vermutlich dann in einen Lkw verladen. Ein Spaziergänger fand am Montagabend um 18.50 Uhr mehrere Reifen in einem Gebüsch in der Straße Im Ried und verständigte die Polizei.

Die Beamten fanden in dem Gebüsch letztlich 70 neuwertige Reifen, die aus der Lagerhalle bis hierher transportiert worden waren. "Vermutlich reichte die Ladekapazität des Lastwagens nicht mehr aus, so dass die restlichen Reifen im Gebüsch liegen blieben", sagte am Mittwoch Polizeisprecher Volker König.

Dieselkraftstoff aus Fuhr- und Baggerbetrieb gestohlen
Unmittelbar neben dem Fundort der Reifen befindet sich ein Fuhr- und Baggerbetrieb. Der Inhaber bemerkte, dass an zwei Lastwagen gewaltsam die Tankdeckel geöffnet worden waren und Dieselkraftstoff abgezapft wurde. Insgesamt erbeuteten die Diebe 700 Liter Treibstoff.

Die Polizei fand heraus, dass es zwei Männer waren, die am Samstagabend gegen 22.50 Uhr die Umzäunung überklettert hatten und den Diebstahl begingen. Die Polizei geht nach dem derzeitigen Ermittlungsstand davon aus, dass der Dieseldiebstahl den Reifendieben zuzurechnen ist. "Sie haben also nicht nur mit einem voll beladenem Lkw, sondern auch noch mit einem vollen Tank ihre Flucht angetreten", sagte König weiter.

Der Gesamtschaden liegt bei mehr als 50.000 Euro. Die zuständige Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu den Dieben, zum Lkw oder aber auch zum Verbleib der 630 Reifen Angaben machen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Frankenberg. Die Telefonnummer lautet 06451/7203-0.

Zuletzt geändert am Montag, den 24. November 2014 um 16:36 Uhr