Messerstiche in Oberkörper: Lebensgefahr

Freitag, den 12. August 2011 um 13:50 Uhr Verfasst von  oits/pfa

KASSEL. Schwere Stichverletzungen hat ein 39-Jähriger am Donnerstagabend bei einem Messerangriff im Lutherpark erlitten. Nach ersten Zeugenaussagen kam es zwischen dem Opfer aus Naumburg und dem gleichaltrigen Täter zu einer Auseinandersetzung, in deren Folge dem Naumburger zunächst eine Flasche über den Kopf geschlagen wurde. Als der Schläger abhauen wollte, verfolgte sein Opfer ihn und holte ihn schließlich ein.

Daraufhin zog der Täter nunmehr ein Messer und stach mehrfach auf den bereits Verletzten ein. Dieser erlitt mehrere lebensbedrohliche Stichwunden am Oberkörper. Der 39-jährige Täter aus Baunatal flüchtete dann durch die Kasseler Innenstadt. Hierbei wurde er zunächst noch von mehreren Zeugen der Tat verfolgt. Dieser verloren ihn dann jedoch im Bereich der Fünffensterstraße aus den Augen. Eine umfangreiche Fahndung der Polizei verlief bis in die Nacht erfolglos. Zu den Hintergründen der Tat und den Motiven des Täters liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor, wie Polizeisprecher Franz Skubski am frühen Morgen erklärte.