Lkw blockiert Bahnübergang: Zug stoppt rechtzeitig

Dienstag, den 04. März 2014 um 08:35 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Auf diesem Bahnübergang am Nordring in Korbach wäre es beinahe zum Zusammenstoß zwischen einem Regionalexpress und einem Lkw gekommen. Auf diesem Bahnübergang am Nordring in Korbach wäre es beinahe zum Zusammenstoß zwischen einem Regionalexpress und einem Lkw gekommen. Foto: pfa/Archiv

KORBACH. Nur durch eine Schnellbremsung hat der Lokführer eines Regionalexpress in Korbach den Zusammenstoß mit einem Sattelzug verhindert. Der Lkw war auf dem Bahnübergang am Nordring liegen geblieben. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Offensichtlich durch technischen Defekt war der 22-jährige Lkw-Fahrer aus Schmallenberg am Montag gegen 9 Uhr mit seinem Fahrzeug auf dem Bahnübergang am Nordring in Korbach zum Halten gekommen. Der Lokführer des Nahverkehrszuges von Kassel in Richtung Korbach erkannte das Hindernis und legte sofort eine Schnellbremsung ein. Er konnte so den Zug noch rechtzeitig stoppen.

Der liegengebliebene Lastwagen konnte später wieder gestartet werden und den Bahnkörper aus eigener Kraft verlassen. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Drei nachfolgende Züge erhielten durch den Vorfall geringe Verspätungen, wie der Sprecher der Bundespolizei, Klaus Arend, mitteilte.

In der Region war es in den vergangenen Wochen zu mehreren Unfällen auf Bahnübergängen gekommen, teils mit tödlichem Ausgang.