Erneut bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Montag, den 16. September 2013 um 16:47 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Zwei Unbekannte haben eine Spielhalle in der Arolser Bahnhofstraße überfalen. Zwei Unbekannte haben eine Spielhalle in der Arolser Bahnhofstraße überfalen. Foto: pfa/Archiv

BAD AROLSEN. Fünf Monate nach einem Raubüberfall auf eine Spielhalle in der Bahnhofstraße ist dasselbe Lokal erneut überfallen worden: Zwei maskierte Räuber stürmten am frühen Sonntagmorgen hinein und erbeuteten Bargeld.

Wie viel Geld sie letztendlich raubten, steht nach Polizeiangaben von Montag noch nicht genau fest. Eine 59-jährige Spielhallenaufsicht aus Bad Arolsen hielt sich um 1.07 Uhr hinter dem Empfangstresen auf, als plötzlich zwei maskierte Männer in die Spielothek kamen. Weiter hinten hielten sich zwei Kunden auf, die von dem Überfall nichts mitbekamen.

Einer der beiden Räuber streckte der Aufsicht eine Pistole entgegen und forderte Bargeld. Der zweite Täter untermauerte diese Forderung, indem er einen Computermonitor umwarf. Daraufhin öffnete die Angestellte die Kasse und übergab den gesamten Bargeldbestand. Die Unbekannten steckten das Geld ein und flüchteten zu Fuß in Richtung Kirchplatz.

Sturmhauben, schwarze Kleidung, helle Handschuhe
Die Täter können nur unzureichend beschrieben werden. Sie waren zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß und hatten dunkle Augen. Beide waren schwarz gekleidet und mit Sturmhauben (Motorradunterziehhauben) maskiert. Die Räuber trugen helle Handschuhe. Sie sprachen deutsch ohne erkennbaren Akzent.

Die Kripo ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Korbacher Rufnummer 971-0 entgegen.


Über die Tat im April berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Im Eiltempo: Überfall auf Spielothek (19.04.2013)