Falscher Kripo-Beamter von echter Polizei gefasst

Mittwoch, den 11. September 2013 um 18:03 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In Bad Arolsen klickten am Mittwoch die Handschellen: Hier hatte sich ein reisender Verkäufer als Kripobeamter ausgegeben. In Bad Arolsen klickten am Mittwoch die Handschellen: Hier hatte sich ein reisender Verkäufer als Kripobeamter ausgegeben. Foto: ots/Archiv

BAD AROLSEN. Ein falscher Kriminalbeamter ist von seinen echten Kollegen festgenommen worden. Ob der Mann, der als reisender Verkäufer arbeitet, mit dem Fall eines falschen Polizisten kürzlich in Korbach etwas zu tun hat, wird noch geprüft.

Um 10.10 Uhr klingelte es am Mittwoch an der Haustür einer Bad Arolsenerin in der Querstraße. An der Tür stand aber nicht der erwartete Besuch, sondern ein angeblicher Kriminalbeamter. Da der resoluten Dame sofort klar schien, dass dies aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes nicht sein konnte, machte sie dem Mann die Tür vor der Nase zu. Davon wenig beeindruckt, wandte sich der vermeintliche Polizist der Nachbartür zu. Auch hier hatte er sich als Kriminalbeamter ausgegeben, der gekommen sei, um Blindenware feilzubieten.

Damit war das Maß voll und Grund genug für die Anwohner, die richtige Polizei zu verständigen. Obwohl der Mann inzwischen das Weite gesucht hatte, klickten wenige Minuten später die Handschellen. Die gute Personenbeschreibung und Beobachtungsgabe einer Zeugin führten letztlich zu dem Fahndungserfolg.

Bei dem Mann handelt es sich tatsächlich um einen reisenden Verkäufer aus Ost-Westfalen. Wegen seines Auftretens heute sieht er allerdings nun einem Strafverfahren entgegen. Zudem wird geprüft, ob der falsche Polizist für weitere Taten mit ähnlichem Auftreten in der Region in Frage kommt. Erst Mittwoch vergangener Woche war ein Korbacher von einem Mann, der sich als Zivilfahnder ausgegeben hatte, bestohlen worden.

Wer weitere Angaben zum Auftreten des "Kriminalverkäufers" machen kann, wendet sich an die Polizeistation Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0.


Über die beiden vorausgeganenen Fälle berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Falsche Polizisten wollen jungen Fahrer abkassieren (22.08.2013)
Erneut falscher Polizist: Rentner 300 Euro geklaut (11.09.2013)

Wie sieht ein Dienstausweis der Polizei eigentlich aus? Infos gibt es hier:
Der neue Dienstausweis der hessischen Polizei (mit Video)

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 11. September 2013 um 18:32 Uhr