Hydraulik defekt: 1500 Meter lange Ölspur geszogen

Sonntag, den 04. August 2013 um 15:22 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Eine 1500 Meter lange Spur aus Hydrauliköl musste die Adorfer Feuerwehr am Sonntag abstreuen. Eine 1500 Meter lange Spur aus Hydrauliköl musste die Adorfer Feuerwehr am Sonntag abstreuen. Foto: Günter Radtke/Feuerwehr Adorf

ADORF. Ein Defekt an der Hydraulikanlage eines landwirtschaftlichen Fahrzeugs hat am Sonntagvormittag für eine rund anderthalb Kilometer lange Ölspur verursacht. Die Adorfer Feuerwehr rückte mit 18 Einsatzkräften aus.

Die Alarmierung der Feuerwehr Adorf erfolgte nach Angaben ihres Sprechers am Sonntag um 10.40 Uhr. Die Ölspur begann in Giershagener Straße und zog sich über die Arolser Straße bis zu einen Landhandel. Die Wehr Adorf war mit 18 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Die Spur wurde mit Ölbindemittel abgestreut, in Absprache mit der der Polizei stellten die Brandschützer mehrere Hinweisschilder auf. Eine weitere Reinigung der Fahrbahn, beispielsweise mit Seifenlauge, war nicht erforderlich.

Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer. Die Ölspur hatte eine Länge von etwa 1500 Meter. Der Einsatz war nach gut zwei Stunden beendet.