Brennende Auto- und Schlepperreifen gelöscht

Sonntag, den 24. Februar 2013 um 07:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Etwa 20 Auto- und Traktorreifen brannten am Samstag in der Feldgemarkung bei Rosenthal. Etwa 20 Auto- und Traktorreifen brannten am Samstag in der Feldgemarkung bei Rosenthal. Fotos: Feuerwehr Rosenthal

ROSENTHAL. Etwa 20 Auto- und Schlepperreifen sind am Waldrand in der Feldgemarkung bei Rosenthal in Brand geraten. Die Feuerwehren aus Rosenthal, Roda und Gemünden wurden am Samstagnachmittag zu der zunächst unklaren Rauchentwicklung alarmiert.

Der Alarm ging bei den Wehren am Samstag gegen 16 Uhr ein, wie der stellvertretende Vorsitzende der Feuerwehr Rosenthal, Stefan Jakob, gegenüber 112-magazin.de berichtete. Nachdem die Rosenthaler Wehr das Feuer nach längerer Suche im Feld fanden, konnten die Kameraden aus Roda und Gemünden den Einsatz abbrechen und zu ihren Gerätehäusern zurückkehren.

Die Kernstadtwehr, die mit 14 Feuerwehrleuten und allen drei Fahrzeugen ausgerückt war, fand an der Einsatzstelle etwa 20 brennende Auto- und Schlepperreifen vor. Mit dem Löschmittelzusatz F-500 löschten die Brandschützer das Feuer, dessen Verursacher bislang unbekannt ist.


Die Feuerwehr Gemünden hält das erwähnte Löschmittel für andere Wehren bereit:
Löschmittel F-500: Angebot für heimische Wehren (04.11.2011)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 24. Februar 2013 um 18:59 Uhr