Atemprobleme - Gasgeruch in Allendorf ruft Feuerwehr auf den Plan

Mittwoch, den 01. April 2020 um 05:54 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Zu ausgetretenem Gas wurden die Einsatzkräfte am Dienstag alarmiert. Zu ausgetretenem Gas wurden die Einsatzkräfte am Dienstag alarmiert. Symbolbild: 112-magazin.de

ALLENDORF. Eine offene Gasflasche sorgte am Dienstagabend für einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Ein Bewohner der Schulstraße klagte seit mehreren Tagen über Atemprobleme, woraufhin der Rettungsdienst verständigt wurde und ein NEF sowie ein RTW ausrückten. Auch der Sohn des älteren Ehepaares machte sich auf den Weg - dieser konnte innerhalb der Wohnung Gasgeruch wahrnehmen.

Grund hierfür war eine nicht zugedrehte Propangasflasche für einen Heizofen, die der Sohn direkt zudrehte. Da auch die Messgeräte des Rettungsdienstes auslösten, wurde die Feuerwehr Allendorf gegen 20.13 Uhr zur Einsatzstelle gerufen. Ebenfalls alarmiert wurde ein Streifenwagen der Polizeistation Frankenberg.

Unter Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Horst Huhn wurde die Wohnung mittels Hochleistungslüfter gelüftet. Die Person mit Atemproblemen wurde nach medizinischer Versorgung vor Ort durch Notarzt und Rettungsdienst zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

- Anzeige -