Mann von Holzstapel erdrückt - Feuerwehr im Einsatz, Kripo ermittelt

Sonntag, den 21. Juli 2019 um 08:04 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 19. Juli wurde ein Arbeiter auf dem Gelände der Firma Ante-Holz von einem Holzstapel erdrückt. Am 19. Juli wurde ein Arbeiter auf dem Gelände der Firma Ante-Holz von einem Holzstapel erdrückt. Symbolfoto: 112-magazin.de

BROMSKIRCHEN/SOMPLAR. Am Freitag kam es bei Ante-Holz zu einem tödlichen Arbeitsunfall - ein Mitarbeiter wurde von einem Holzstapel erdrückt.

Arbeitskollegen hatten den Mann unter einem Paket mit zugeschnittenem Holz endeckt und um 6.44 Uhr über den Notruf die Rettungsleitstelle alarmiert. Umgehend wurde ein Notarzt und eine RTW-Besatzung in das Holzwerk nach Somplar beordert. Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr und der Retter hatten Mitarbeiter den verschütteten Mitarbeiter befreien können. 

Etwa 40 Minuten kämpften der Rettungsdienst und etwa 20 Kameraden der Feuerwehren Bromskirchen und Somplar um das Leben des Mannes - leider vergeblich. Die Einsatzleitung hatte Gemeindebrandinspektor Andreas Kautz übernommen.

Über die Identität des Verstorbenen liegen 112-magazin.de bislang keine Informationen vor. Die Kripo hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Auch das Amt für Arbeitssicherheit wird tätig werden.

Weitere Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt!

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Sonntag, den 21. Juli 2019 um 08:33 Uhr