Nicht angepasste Geschwindigkeit - Polo rammt Baum

Freitag, den 12. Juli 2019 um 08:21 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Ein VW-Polo musste nach einem Alleinunfal in Mengeringhausen am 11. Juli abgeschleppt werden Ein VW-Polo musste nach einem Alleinunfal in Mengeringhausen am 11. Juli abgeschleppt werden Symbolfoto: 112-magazin.de

MENGERINGHAUSEN. Mit seinem Polo ist am Donnerstagabend ein 20 Jahre alter Mann aus Bad Arolsen von der Landstraße in Mengeringhausen abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Wie die Polizei Bad Arolsen mitteilt, befuhr der 20-Jährige mit seinem schwarzen VW die Landstraße aus Richtung HEWI kommend in Fahrtrichtung Innenstadt. Um 16.28 Uhr geriet der Wagen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und regennasser Fahrbahn ins Schleudern, drehte sich nach einem Bremsmanöver um 90 Grad, beschädigte eine Hecke und prallte anschließend in Höhe der Hausnummer 88 gegen einen Baum. 

Unverletzt konnte der 20-Jährige sein Fahrzeug verlassen und den Notruf absetzen. Weil Qualm aus dem Motorraum aufstieg und Betriebsstoffe auf die Fahrbahn liefen, wurde die Freiwillige Feuerwehr Mengeringhausen um 16.40 Uhr alarmiert. Die Einsatzabteilung war schnell zur Stelle und klemmte die Batterie ab, streuten Ölbindemittel auf ausgetretene Betriebsstoffe und reinigte anschließend die Straße.

Der schwarze Polo des Bad Arolsers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Sachschadenshöhe gibt die Polizei mit 2500 Euro an.  (112-magazin)

-Anzeige-





Zuletzt geändert am Freitag, den 12. Juli 2019 um 08:49 Uhr