Feuerwehr rettet das Osterfeuer in Haubern

Donnerstag, den 18. April 2019 um 14:38 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Feuerwehr in Haubern rettete am Donnerstag das Osterfeuer. Die Feuerwehr in Haubern rettete am Donnerstag das Osterfeuer. Symbolbild: 112-magazin.de

HAUBERN. Um ein Haar wäre das Osterfeuer in Haubern schon vor Ostersamstag abgebrannt. Ein aufmerksamer Bürger aus Haubern bemerkte leichte Rauchentwicklung im Feld in der Nähe des bereits vorbereiteten Osterfeuers.

Unverzüglich wollte er den Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg absetzen, doch dieses Vorhaben scheiterte. Durch Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Funkmasten konnte über das Telefon kein Notruf abgesetzt werden. Daraufhin informierte er Mitglieder der Einsatzabteilung der freiwilligen Feuerwehr.

Fünf Einsatzkräfte sammelten sich am Gerätehaus, über den Feuerwehrfunk wurde die Leitstelle über das Einsatzgeschehen informiert. Mit dem neuen TSF-W, welches vor Kurzem erst feierlich an die freiwillige Feuerwehr Haubern übergeben worden war, rückten die Einsatzkräfte gegen 12 Uhr unter dem Alarmkürzel "F 1, Kleinbrand" in den Wolkersdorfer Weg aus.

Baumwurzeln und Äste glimmten am Rand des Osterfeuers. Unter Einsatzleitung vom stellvertretenden Wehrführer Peter Gaul wurde über die Einrichtung für schnelle Wasserabgabe der Kleinbrand abgelöscht. Glücklicherweise konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Etwa eine halbe Stunde später konnte Einsatzende gemeldet werden und die Einsatzkräfte rückten wieder ab.

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 18. April 2019 um 14:47 Uhr
Zurück zum Anfang