Edersee: Erneut Flächenbrand im Wald bei Harbshausen

Sonntag, den 25. Juni 2017 um 11:42 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Erneut ist es am Samstag auf Vöhler Gemeindegebiet zu einem Waldbrand gekommen, aktuell bei Harbshausen. Erneut ist es am Samstag auf Vöhler Gemeindegebiet zu einem Waldbrand gekommen, aktuell bei Harbshausen. Fotos: Ralf Altenhein/112-magazin.de

HARBSHAUSEN. Abermals hat es im Wald am Edersee gebrannt, aktuell einmal mehr bei Harbshausen. Seit längerer Zeit kommt es immer wieder zu Bränden, vor allem auf Vöhler Gemeindegebiet.

Der Anruf über eine Rauchentwicklung aus dem Wald am Parkplatz Himmelsbreite in der Gemarkung Harbshausen ging am Samstagnachmittag gegen 14.45 Uhr bei der Rettungsleitstelle ein. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Harbshausen, Buchenberg, Herzhausen, Kirchlotheim und Schmittlotheim alarmiert. Betroffen war zwar "nur" eine Fläche von etwa 200 Quadratmetern, allerdings besteht bei andauernder Trockenheit Waldbrandgefahr.

Es brannten nach Auskunft von Gemeindbrandinspektor Bernd Schenk vor allem trockenes Gras und Laub sowie ein etwa zwei Meter hoher Fichtenstumpf, der innen hohl war. Mit zwei Schnellangriffseinrichtungen gingen die freiwilligen Brandschützer gegen Flammen und Glut vor. Die gesamte Fläche wurde mit 2500 Litern Wasser abgelöscht und kräftig eingeschlämmt.

Den Baumstumpf sägte ein Kamerad mit der Motorsäge um, anschließend wurden die glimmenden Baumreste gründlich abgelöscht. Glutnester im Boden wurden mit der Wärmebildkamera aufgespürt und ebenfalls abgelöscht.

Der Einsatz, zu dem 43 Feuerwehrleute ausgerückt waren, war nach gut einer Stunde beendet. Auch eine Streife der Frankenberger Polizei war vor Ort. (pfa) 


Zuletzt geändert am Sonntag, den 25. Juni 2017 um 11:57 Uhr