Brand: Riegelstellung und Schneise verhindern Schlimmeres

Sonntag, den 30. April 2017 um 12:38 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die eingesetzten Feuerwehrleute verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus und einen Schuppen. Die eingesetzten Feuerwehrleute verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus und einen Schuppen. Fotos: Feuerwehr Roda

RODA. Eine vier Meter hohe Lebensbaumhecke ist am Samstagabend in Roda auf einer Länge von 30 Metern in Brand geraten. Die Gefahr bestand, dass das Feuer auf einen Schuppen und ein Wohnhaus übergreift. Die Feuerwehren aus Roda und Rosenthal waren mit mehr als 20 Freiwilligen und mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Der Notruf aus dem Christenbergweg in Roda ging kurz vor 18 Uhr bei der Rettungsleitstelle ein, woraufhin von dort die Feuerwehren Roda und Rosenthal alarmiert wurden. Die Hecke brannte beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lichterloh.

Durch das schnelle Eingreifen der heimischen Kräfte, die sofort Riegelstellungen aufbauten, gelang es, den Schuppen und das Wohnhaus vor einem Übergreifen des Feuers zu schützen. Damit der Brand nicht die gesamte etwa 150 Meter lange Grundstückshecke erfasst und zerstört, sägten die Einsatzkräfte mit der Motorkettensäge eine Schneise und stoppten auf diese Weise das Feuer.

Auf der anderen Seite der Hecke griff der Brand bereits auf eine trockene Wiese über, was durch den Einsatz eines weiteren C-Strahlrohres gestoppt wurde. Aufwendige Nachlöscharbeiten waren erforderlich, da durch Glutnester trockenes auf den Wurzeln aufgehäufes Pflanzenmaterial immer wieder in Brand geriet. Eine Wärmebildkamera half dabei, diese Stellen frühzeitig aufzuspüren und abzulöschen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung war ein Trupp unter Atemschtz tätig. Der Einsatz war nach etwa anderthalb Stunden beendet. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Bastian Werner. Angaben über die Brandursache machte die Feuerwehr nicht. (r/pfa/Quelle: Feuerwehr Roda) 


Zuletzt geändert am Sonntag, den 30. April 2017 um 13:02 Uhr