Motorradfahrer springt bei Unfall von Maschine - unverletzt

Samstag, den 14. Mai 2016 um 19:20 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehrleute streuten in der Kurve ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Feuerwehrleute streuten in der Kurve ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

NIEDER-WERBE. Von seinem Motorrad abgesprungen ist am Samstag ein 19 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall auf der L 3086 zwischen Nieder-Werbe und Basdorf. Der junge Mann aus Volkmarsen war in einer Kurve weggerutscht.

Wie eine Beamtin der Korbacher Polizei am Abend gegenüber 112-magazin.de berichtete, war der 19-Jährige am Nachmittag gegen 16 Uhr vom Waldecker Stadtteil Nieder-Werbe bergauf in Richtung des Vöhler Ortsteils Basdorf unterwegs. In einer Linkskurve in Höhe der Bergstation der Sommerrodelbahn rutschte der Biker aus nicht bekannten Gründen weg und verlor dadurch die Kontrolle über das Motorrad.

Dem Volkmarser gelang es, sich von der stürztenden Maschine zu "verabschieden" - er sprang bei dem Unfall ab und blieb laut Polizei offenbar unverletzt. Das Motorrad prallte unter die Leitplanke. Dabei wurde es derart beschädigt, dass Betriebsstoffe ausliefen. Die Leitstelle alarmierte später die Feuerwehren aus Nieder-Werbe und Sachsenhausen, die die betroffenen Stellen mit Ölbindemittel abstreuten. Einsatzleiter war der stellvertretende Stadtbrandinspektor Bernd Schäfer.


An derselben Stelle gab es vor einem Jahr einen schweren Unfall:
Kradfahrer stürzt Abhang hinunter: Rettungshubschrauber (02.05.2015, mit Fotos)

Erst vor gut einer Woche waren die beiden Wehren gemeinsam im Einsatz:
Porschefahrer übersieht Motorrad: Zusammenstoß (07.05.2016, mit Fotos)

Links:
Feuerwehr Nieder-Werbe
Feuerwehr Sachsenhausen

Kürzlich hatte sich ein anderer Biker durch einen Sprung gerettet:
Vor Aufprall gegen Leitplanke von Motorrad abgesprungen (07.05.2016)

Zuletzt geändert am Samstag, den 14. Mai 2016 um 19:37 Uhr