Laster mit Sägespänen in Brand

Montag, den 14. Juli 2008 um 11:58 Uhr Verfasst von  Carina Zahradnik
Unter Atemschutz löschten Feuerwehrmänner den brennenden Lkw. Unter Atemschutz löschten Feuerwehrmänner den brennenden Lkw. Foto: pfa/Archiv

FRANKENBERG. Ein mit mehreren Tonnen Sägespänen beladener Lkw ist am Montagvormittag auf der Goßbergstraße in Brand geraten.

Möglicherweise hatten heiß gelaufene Bremsen gegen 11 Uhr dazu geführt, dass die geladenen Sägespäne Feuer fingen. Der Fahrer einer Spedition aus Adelebsen in Niedersachsen hatte zuvor bei der Firma Ante in Somplar geladen und befuhr gerade die Goßbergstraße am Frankenberger Stadtrand, als er Qualm bemerkte.

Als die Feuerwehr wenig später an der Einsatzstelle eintraf, stieg dichter Rauch aus dem Laderaum des Aufliegers. Wegen der großen Menge an Spänen zogen sich die Löscharbeiten unter Atemschutz in die Länge. Weil der Lastwagen nicht mehr fahrbereit war, musste die gesamte Ladung in ein Ersatzfahrzeug umgefüllt werden. Dies sollte mehrere Stunden in Anspruch nehmen, sagte der Dienstgruppenleiter der Frankenberger Polizeistation.

Weil zudem das Löschwasser im Laderaum stand und mit Öl verunreinigt war, zog die Feuerwehr laut Polizei den Versorger EGF und die Untere Wasserbehörde hinzu. Wie das Löschwasser gereinigt werden sollte, war zunächst nicht bekannt. Auch die Höhe des Schadens stand zunächst nicht fest. Der Fahrer des Lastzuges blieb bei dem Brand unverletzt.

 

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 07. Dezember 2011 um 18:16 Uhr