Alkoholisierter Rollstuhlfahrer schlägt Schaufensterscheibe ein

Dienstag, den 14. August 2018 um 12:25 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Beamten nahmen den alkoholisierten Täter mit auf die Wache, um seine Identität festzustellen. Die Beamten nahmen den alkoholisierten Täter mit auf die Wache, um seine Identität festzustellen. Symbolbild: 112-magazin.de

PADERBORN. Aufmerksame Zeugen haben am frühen Dienstagmorgen einen Einbruch in ein Geschäft in der Paderborner Innenstadt verhindert.

Die Zeugen riefen gegen 02.20 Uhr die Polizei an, nachdem sie in der Westernstraße, bzw. Nähe des Westerntors Scheibenklirren wahrgenommen und einen Rollstuhlfahrer gesehen hatten, der mit einem Spazierstock auf die Schaufensterscheibe eines Ladens einschlug. Als Polizeibeame nur wenige Augenblicke später an dem Laden, in dem neben Kaffee auch Schmuck, Handtaschen und Accessoires verkauft werden, eintrafen, sahen sie den Beschuldigten, der versuchte, aus seinem Rollstuhl heraus durch ein Loch in der Schaufensterscheibe in die Auslage zu greifen.

Da der hochgradig alkoholisierte Beschuldigte keine Personalpapiere dabei hatte, wurde er zur Wache gebracht, wo seine Identität festgestellt wurde. Nachdem dem 36-jährigen Detmolder eine Blutprobe entnommen worden war, wurde er wieder aus der Obhut der Polizei entlassen. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Dienstag, den 14. August 2018 um 12:52 Uhr