Leichte Beute für Taschendiebe

Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 20:05 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Taschendiebe beobachten ihre Opfer bereits im Vorfeld. Taschendiebe beobachten ihre Opfer bereits im Vorfeld. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Bei der Kasseler Polizei wurden am Dienstagabend bislang zwei Anzeigen wegen Taschendiebstählen erstattet.

Die Opfer hielten sich gegen 18 Uhr in Geschäften der Innenstadt auf, als ihre Smartphones aus den Jackenaußentaschen gestohlen wurden. Der oder die Täter scheinen dabei äußerst geübt und geschickt vorgegangen zu sein, beide Opfer hatten den Diebstahl erst später bemerkt.

Womöglich handelt es sich um ein und denselben Täter, welcher als Mann mittleren Alter, mit dunklen Teint und dunkler Jacke beschrieben wird. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, Geld- und Wertgegenstände sicher in verschließbaren Innentaschen der Kleidung aufzubewahren. Taschendiebe beobachten ihre Opfer bereits im Vorfeld und das nach einem Telefonat in die Mantelaußentasche weg gesteckte Smartphone ist leichte Beute für Diebe.  

Drogerie- und Lebensmittelmarkt in der Innenstadt waren Tatorte  

Die erste Tat geschah in einem Drogerie-Markt auf der unteren Königsstraße gegen kurz vor 6 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das 27-jährige Opfer aus Kassel in dem Geschäft, als ein hinter ihr stehender, unbekannter Mann aus der rechten Jackentasche das Handy der Marke Motorola, Modell G 4, im Wert von rund 200 Euro entnahm. Erst nach Verlassen des Geschäfts bemerkte sie die Tat.

Gegen kurz nach 18 Uhr ereignete sich die zweite Tat, unweit des ersten Tatorts, in einem Lebensmittelmarkt eines Einkaufszentrums in der Kurt-Schumacher-Straße. Eine 23-Jährige aus Kassel erledigte ihren Einkauf, als ein Mann an sie herantrat und aus der Tasche ihres Mantels ihr iPhone 8 im Wert von rund 800 Euro entwendete.  

Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des K 21/22 bitten mögliche Zeugen, die am Dienstag in der Innenstadt möglicherweise Beobachtungen im Zusammenhang mit einem der Taschendiebstähle gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 22:39 Uhr