Unfall bei Warburg: Vier verletzte, eine Person eingeschlossen

Dienstag, den 01. Dezember 2015 um 09:02 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Eine verletzte Person musste mit einer Rettungsschere befreit werden Eine verletzte Person musste mit einer Rettungsschere befreit werden Symbolfoto: pfa/Archiv

WARBURG/GERMETE. Insgesamt 22 Einsatzkräfte der Feuerwehr Warburg rückten am späten Montagnachmittag um 17.23 Uhr aus, um eine bei einem Verkehrsunfall eingeschlossene Person aus einem Auto zu befreien. Bei dem Unfall auf der B 252, etwa in Höhe der Diemelbrücke bei Germete, wurden insgesamt vier Personen verletzt.

An der Karambolage waren zwei Autos und ein Kleintransporter beteiligt. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab. Die eingeschlossene Person wurde mit einer hydraulischen Schere durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und an die RTW-Besatzung aus Warburg übergeben.

Während die Notärzte aus Warburg und Marsberg die Verletzten versorgten, klemmten die Kameraden der Feuerwehr Warburg die Batterien an den Unfallfahrzeugen ab und streuten Bindemittel auf auslaufende Betriebsstoffe. Der Löschzug aus Germete stand permanent in Bereitschaft, um den Brandschutz zu gewährleisten, andere Kameraden leuchteten die Unfallstelle aus und beseitigten Fahrzeugteile und andere herumliegende Trümmer von der Fahrbahn. Im Anschluss wurde die Unfallstelle von Stadtbrandinspektor Josef Wakob an die Polizei übergeben. Die Höhe der Schäden an den drei Fahrzeugen stand zunächst nicht fest.  

Link: Feuerwehr Warburg

Anzeige:

 

Zuletzt geändert am Dienstag, den 01. Dezember 2015 um 12:15 Uhr