Kassel: Wohnung im neunten Stock vollständig ausgebrannt

Montag, den 13. Juli 2015 um 06:39 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Eine Wohnung im neunten Stock eines Hochhauses in Kassel brannte am Sonntag vollständig aus. Eine ältere Bewohnerin aus dem zehnten Geschoss wurde leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Eine Wohnung im neunten Stock eines Hochhauses in Kassel brannte am Sonntag vollständig aus. Eine ältere Bewohnerin aus dem zehnten Geschoss wurde leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Nach einem Wohnungsbrand im neunten Stock eines Hochhauses in der Leuschnerstraße in Kassel ist eine 85-Jährige mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die betroffene Wohnung brannte vollständig aus.

Der Brand wurde am Sonntagnachmittag gemeldet, das Appartement brannte offenbar in voller Ausdehnung. Der Brand war aus ungeklärter Ursache in einer Wohnung im neunten Stock ausgebrochen. Das Hochhaus wurde komplett evakuiert, die Feuerwehr ging unter Atemschutz vor.

Erste Ermittlungen durch die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Nordhessen ergaben noch keine eindeutige Brandursache. Das zuständige Kommissariat wird weitere Untersuchungen am Montag aufnehmen.

Da der Rauch in die oberen Stockwerke zog, wurde eine 85-jährige Frau aus der zehnten Etage vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Sie gilt als leicht verletzt. Die betroffene Wohnung brannte komplett aus. Der Sachschaden wird bisher mit rund 40.000 Euro angenommen.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Montag, den 13. Juli 2015 um 06:44 Uhr